Flammendes Meer

Phlox, der auch Flammenblume genannt wird, ist eine mehrjährige, winterharte Staude. Obwohl er in Nordamerika heimisch ist, war es vor allem Karl Foerster, der seinen Gartenwert erkannte und den Siegeszug durch Europa und anschließend auch in Amerika beförderte. Jetzt im Hochsommer gehört die Flammenblume zu den dominierenden Stauden im Garten und gibt diesem Farbe und oftmals auch Duft. Mit seiner langen Blütezeit und den kräftigen Farben auf stabilen Stängeln erfreut der Phlox den Gartenbesitzer.

Wer Phlox im Garten hat, kennt auch seine Schwäche: Mehltau. Auf dem Markt tauchen mehr und mehr Sorten auf, denen nachgesagt wird, dass sie mehltaufest sind. Wohlgemerkt: „mehltaufest“ bedeutet, dass sie weniger oder nicht so schnell Mehltau bekommen und nicht, dass diese Sorten keinen Mehltau bekommen können, eine echte Resistenz gibt es leider nicht. Damit Sie trotzdem Freude an diesen ansonsten so überzeugenden Pflanzen haben, hier ein paar Tipps:

Pflanzen Sie Phlox in die volle Sonne im Abstand von etwa 50 cm.

Sorgen Sie für ausreichend Dünger in der Wachstumsphase.

Halten Sie den Boden kühl und feucht, am Besten mit einer Schicht aus Rindenmulch (aber nicht zu nah an der Pflanze. Vor dem Mulchen für zusätzlichen Stickstoffdünger sorgen; siehe auch den Beitrag Bodenbearbeitung hier im Blog!)

Achten Sie beim Gießen darauf, dass das Laub nicht nass wird.

Dichter werdende Bestände von Phlox rechtzeitig ausdünnen. Teilen Sie die Pflanzen alle drei bis vier Jahre im Frühling.

Wenn die Pflanzen sich im Herbst zurückziehen und abgeschnitten werden, geben Sie das Schnittgut in den Hausmüll und nicht auf den Kompost, von wo sich Mehltau weiter verbreiten könnte.

Mit diesen Tipps werden Sie sicher lange Freude an Ihren Flammenblumen haben, denn Schnecken oder anderes Ungemach droht dem Phlox nicht.

Folgende Pflanzen haben wir diesem Beitrag zugeordnet:

Phlox paniculata in Sorten
Flammenblume in Sorten

Flammenblume in Sorten

Phlox paniculata 'Blue Paradise'
Flammenblume 'Blue Paradise'

Flammenblume 'Blue Paradise'
O. Tschetsch Team Vorwerk, Sonnabend 11. Juli 2015, 17:39 Uhr