Mit dem Boden fängt alles an...

Das Wichtigste vor der Pflanzung der neuen Lieblingspflanze ist eine der Pflanze entsprechenden Bodenvorbereitung. Viele Pflanzen mögen keine Staunässe, es muss also zunächst für einen lockeren Boden und gegebenenfalls für einen Wasserabfluss gesorgt werden. Auf sandigen Standorten hingegen sollte z.B. Bentonit für die Wasserhaltekraft des Bodens eingemischt werden, ansonsten wird nachher der Aufwand für das Gießen höher. Die Anforderungen der unterschiedlichsten Pflanzen an den Boden sind so vielfältig wie die Pflanzen selbst.
Die Mitarbeiter der Vorwerk Garten Welt Rastede beraten Sie gern und geben passend zu der gewünschten Anpflanzung die richtigen Tipps!

Gern sehen wir uns Ihre Bodenproben an und testen sie kostenlos auf pH-Wert und Salzgehalt, um eine allgemeine Dünge-Empfehlung abgestimmt auf Ihre Pflanzen zu geben. Dazu benötigen wir nur eine kleine Tüte voll Erde, die Sie bitte dem (zukünftigen) Pflanzenstandort an verschiedenen Stellen entnehmen und mischen. Wir schauen auch nach der Bodenart und –struktur und erklären dann, ob etwas bzw. was zu tun ist, damit Ihre Pflanze sich dort wohlfühlt.

Nicht nur für den Profi-Gärtner, auch im Hausgarten oder im Blumentopf auf der Fensterbank machen Spezialerden Sinn. Da sind wir wieder bei der Vielfalt: es gibt so viele verschiedene Pflanzen mit unterschiedlichen Ansprüchen! Einfaches Beispiel: Eine Rose versagt in Rhododendronerde und umgekehrt. Das Wurzelwerk der Pflanze ist wie das Fundament eines Hauses: eine Pflanze, die in einem guten zu ihr passenden Boden wurzeln kann, hat es auch leichter, sich gegen Schaderreger zu wehren und erfreut uns dann das ganze Jahr über. Diese Freude sollte uns der Einsatz von passender Erde wert sein.

 

O. Tschetsch Team Vorwerk, Montag 13. April 2015, 16:15 Uhr