Rhododendron jetzt in Hochform!

Rhododendron gehören zu den den schönsten Blütengehölzen. Viele Sorten haben uns bereits seit Anfang des Frühjahrs mit ihren auffälligen großen Blüten erfreut. Doch jetzt geht es erst richtig los: Mitte bis Ende Mai ist eine große Vielzahl der Rhododendron in voller Blüte und malen unsere Gärten mit den Farben weiß, rosa, rot, orange, gelb und lila bunt an. Auch in der Formenvielfalt sind Rhododendron kaum zu schlagen: Neben den immergrünen „Großblumigen Hybriden“, mit Wuchshöhen von einem bis zu mehreren Metern gibt es auch „Kleinblumige Hybriden“, welche teilweise nur wenige Handbreit hoch werden.

Zu den Rhododendron gehören auch die Azaleen. Sommergrüne Azaleen bestechen durch ihre großen Blüten, deren unglaubliche Strahlkraft und oftmals zusätzlich noch durch ihren Duft. Da sie ihr Laub im Herbst verlieren, können sie zu einem großen Teil auch noch mit einer herbstlichen Verfärbung der Blätter aufwarten. Japanische Azaleen – so genannte halbimmergrüne Azaleen – verlieren je nach Sorte einen mehr oder weniger großen Teil ihres Laubes. Sie zeichnen sich durch geringe Wuchshöhen und ihre Blütenfülle aus; vor lauter Blüten ist vom Rest der Pflanze kaum noch etwas zu sehen!

Die großblumigen Rhododendron benötigen in der Regel einen halbschattigen Standort – stehen sie zu schattig, blühen sie schlecht und werden locker im Wuchs. Werden diese Rhododendron in die volle Sonne gesetzt, verbrennen ihre Blätter. Im Gegensatz dazu können Kleinblumige Hybriden, alle Azaleen und die so genannte Gruppe der Yakushimanum-Hybriden (das sind solche Großblatt-Hybriden mit oftmals filzigem Laub-Austrieb) auch in die volle Sonne gepflanzt werden.

Allen Rhododendron gemein ist, dass sie einen lockeren, sauren und feuchten Standort ohne Staunässe benötigen. Beim Pflanzen also auf den richtigen Standort achten. Sollte Ihr Gartenboden nicht ausreichend locker oder sauer sein: unbedingt die passende Pflanzerde mit einplanen!

 

Hier kommen Sie zu den Beschreibungen von Rhododendron in unserer Pflanzenliste!

O. Tschetsch Team Vorwerk, Montag 11. Mai 2015, 15:45 Uhr